Hälfte

Hälfte
halbe Menge

* * *

Hälf|te ['hɛlftə], die; -, -n:
einer von zwei gleichen Teilen eines Ganzen:
die Hälfte des Apfels, des Vermögens; in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts; zur Hälfte gehört es mir.
Zus.: Gesichtshälfte, Jahreshälfte, Weghälfte.

* * *

Hạ̈lf|te 〈f. 19
1. jeder der zwei gleichen Teile eines Ganzen
2. 〈umg.〉 Mitte (einer Strecke od. Fläche)
● die \Hälfte der Wand wird von einem Kleiderschrank verdeckt; meine bessere \Hälfte 〈fig.; umg.; scherzh.〉 meine Frau bzw. mein Mann; die eine und die andere \Hälfte; die größere \Hälfte 〈umg.; fälschl. für〉 etwas mehr als die H.; die kleinere \Hälfte 〈umg.; fälschl. für〉 etwas weniger als die H.; auf der \Hälfte des Weges umkehren; einen Apfel in zwei \Hälfteen teilen; einen Bogen Papier genau in der \Hälfte durchschneiden; um die \Hälfte kleiner halb so groß; ich habe nur die \Hälfte von dem gehört, verstanden, was er gesagt hat; zur \Hälfte halb; er hat den Apfel zur \Hälfte gegessen; bis zur \Hälfte des Weges gehen [<mnddt. helfte <ahd. *halbida;halb]

* * *

Hạ̈lf|te , die; -, -n [aus dem Niederd. < mniederd. helfte, zu: half = halb]:
a) einer der zwei gleich großen Teile eines Ganzen:
die obere, untere H.;
eine H. ist fertig;
die H. der Schüler ist krank;
Kinder zahlen die H.;
einen Apfel in zwei -n zerschneiden;
die meisten Szenen spielten sich in der gegnerischen H. (Sport; Spielfeldhälfte) ab;
die Kosten werden je zur H. vom Bund und von den Ländern getragen;
[gut] die H. (sehr viel davon) ist gelogen;
ich habe die H. (viel) vergessen;
meine bessere H. (ugs. scherzh.; meine Ehefrau, [seltener:] mein Ehemann);
meine schönere H. (ugs. scherzh.; meine Ehefrau);
die H. abstreichen [müssen, können] (ugs.; nicht alles glauben [können]);
b) (ugs.) einer von zwei nicht gleich großen Teilen eines Ganzen:
ich kriege immer die kleinere H.!

* * *

Hạ̈lf|te, die; -, -n [aus dem Niederd. < mniederd. helfte, zu: half = halb]: a) einer der zwei gleich großen Teile eines Ganzen: die obere, untere H.; eine H. ist fertig, die andere folgt; die H. der Schülerinnen und Schüler ist krank; Nur die H. der Rocker ist gemeingefährlich (Degener, Heimsuchung 167); [die] Kinder zahlen die H.; einen Apfel in zwei -n zerschneiden; Die Heizung im Zug nach Strakonice erwärmte sich erst auf der H. der Strecke (Bieler, Mädchenkrieg 150); in der ersten H. des vorigen Jahrhunderts; die meisten Szenen spielten sich in der gegnerischen H. (Sport; auf der Spielfeldhälfte des Gegners) ab; die Kosten werden je zur H. vom Bund und von den Ländern getragen; Er hatte seine Zigarette schon zur H. geraucht (Kronauer, Bogenschütze 180); [gut] die H. (sehr viel davon) ist gelogen; ich habe die H. (viel) vergessen; Er muss erst einmal sprechen lernen, er vernuschelt ja die H. (viel von dem, was er sagt; Danella, Hotel 146); *meine bessere H. (ugs. scherzh.; meine Ehefrau, [seltener:] mein Ehemann); meine schönere H. (ugs. scherzh.; meine Ehefrau); die H. abstreichen [müssen, können] (ugs.; nicht alles glauben [können]); b) (ugs.) einer von zwei verschiedenen Teilen eines Ganzen: ich kriege immer die kleinere H.!; Die eine, kleinere H. war in Stalingrad-Nord, die andere, größere H. in Stalingrad-Mitte konzentriert (Plievier, Stalingrad 237).

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Hälfte — Sf std. (15. Jh.) Stammwort. Aus dem Niederdeutschen eingedrungen (mndd. helfte, mndl. halfte, helfte m., afr. halfte, helfte m., anord. helfđ, helft f. aus g. * halb idō). halb. ✎ Röhrich 1 (1991), 630. deutsch s. halb …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hälfte — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • halb Bsp.: • Er aß die Hälfte vom Kuchen! • Sie müssen um 18 Uhr nach Hause fahren, also haben sie viereinhalb Stunden. • Hier, nimm die andere Hälfte meines Apfels …   Deutsch Wörterbuch

  • Hälfte — Hälfte: Das ursprünglich niederd. Wort (mnd. helfte) hat sich seit spätmhd. Zeit im dt. Sprachgebiet durchgesetzt und die alte Substantivbildung »Halbe« (vgl. ↑ halb) verdrängt …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hälfte — 1. Die andere Hälfte ist ebenso. Holl.: De andere helft il ook zoo. ( Harrebomée, I, 300.) 2. Die Hälfte ist mehr (besser) als das Ganze. – Deutsches Museum, 1776, S. 284; Bresl. Erzähler, 1804, S. 686; Büchmann, 64. Aehnlich russisch Altmann VI …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Hälfte — Meine bessere Hälfte: scherzhafte Bezeichnung für die Ehefrau. So wird sie oft vom eigenen Ehemann vorgestellt oder in Gesprächen bezeichnet Die Wendung geht zurück auf das Bibelwort (Gen 2, 23f.; 1 Kor 6, 16u.a.), daß Mann und Weib zu einem… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Hälfte — Hạ̈lf·te die; , n; 1 einer von zwei gleich großen Teilen von etwas <die Hälfte eines Betrags, einer Fläche, einer Größe, einer Menge, einer Zeit usw; jemand hat, etwas hat / ist um die Hälfte mehr, weniger>: Schneide den Apfel in der Mitte… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Hälfte — Hạ̈lf|te , die; , n; meine bessere Hälfte (scherzhaft für meine Ehefrau, mein Ehemann); zur Hälfte   • Hälfte Auch wenn nach Hälfte ein Plural folgt, steht das Verb gewöhnlich im Singular: Erst die Hälfte der Arbeiten war erledigt. Es ist aber… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hälfte — die Hälfte, n 1. Bitte teilt euch die Schokolade. Jeder bekommt die Hälfte. 2. Die Hälfte vom Urlaub ist schon vorbei. 3. Was hat der Mann gesagt? Ich habe nur die Hälfte verstanden …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Hälfte — die Hälfte, n (Grundstufe) einer von zwei gleich großen Teilen, 50% von etw. Beispiele: Der Saal war nur zur Hälfte voll. Er hat die Preise um die Hälfte herabgesetzt. Er hat die Schokolade in zwei Hälften geteilt …   Extremes Deutsch

  • Hälfte — halber Teil, halbes Stück, Halbteil; (landsch., sonst veraltet): Halbscheid. * * * Hälfte,die:1.〈einervonzweigleichenTeileneinesGanzen〉Halbteil·dasHalbe–2.zurH.:⇨halb(1);schönereH.:⇨Ehefrau;bessereH.:a)⇨Ehefrau–b)⇨Ehemann;dieH.geben:⇨teilen(I,1)… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»